Russische Bahngesellschaft wirft Apple Markenverletzung vor

 

 

Die staatliche russische Eisenbahngesellschaft Rossijskije schelesnyje dorogi (RZD) hat Apple die Verletzung von Markenrechten vorgeworfen und will die Angelegenheit vor einem Moskauer Gericht klären lassen. Berichten zufolge verlangt sie eine Zahlung in Höhe von umgerechnet rund 50.000 Euro. Es gehe um ein Markenzeichen der Russischen Eisenbahnen, das der iPhone-Hersteller im „Online-Apple-Store“ verwende, führt die RZD in einer Mitteilung aus.

Möglicherweise zielt die Klage auf Apps von Dritt-Entwicklern im App Store ab, die das markante Logo der Eisenbahngesellschaft als Icon-Bestandteil verwenden – eine der Apps, auf die TechCrunch verwies, wurde inzwischen offenbar aus dem russischen App Store entfernt.

Im Jahr 2011 war Ravensburger gegen Apple vor Gericht gezogen, weil der iPhone-Hersteller verschiedene Apps mit der Wortmarke „Memory“ nicht entfernen wollte – die beiden Unternehmen einigten sich schließlich außergerichtlich und Apple wies Spieleentwickler im vergangenen November darauf hin, dass sie das Wort Memory aus ihrem App-Namen entfernen müssen, wenn sie die Software weiter über den App Store vertreiben wollen.

 

Quelle:  heise.de

 

TEIL ES:

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.