BILD-IN-BILD VON LG
LG Optimus G QSlide: Ich sehe doppelt

Der größte Vorteil von großen Displays ist, dass damit besser multimediale Inhalte genutzt werden können. Aber irgendwie scheint das den Herstellern nicht zu reichen und so präsentieren diese immer neue Möglichkeiten, Bild-in-Bild zu nutzen. LGs Variante hört auf den Namen QSlide und sorgt dafür, dass zwei Vollbilder gleichzeitig betrachtet werden können.
QSlide

Wer sich nicht entscheiden kann, ob er nun das neueste GIGA-Video auf YouTube oder den Homescreen seines Smartphones betrachten will, wird mit LGs QSlide-Funktion eine ideale Hilfestellung bekommen. Anstatt auf eine klassische Bild-in-Bild Funktion zu setzen (wie dies etwas Samsung beim Galaxy S3 und beim Note 10.1 tut) lassen sich beim LG Optimus Q gleich zwei Vollbilder betrachten, die mittels Transparenz-Einstellungen besser (oder schlechter) sichtbar gemacht werden können. Der Vorteil dabei: Anstatt die Ansicht einer App auf deren Bruchteil zu reduzieren, bleiben dank QSlide alle Funktionen der jeweiligen App und des dazugehörigen Bildes bestehen.

Warum?

Die Frage ist aber: Wer braucht sowas? Multitasking: Ok. Es ist dann doch hin und wieder sehr nützlich, das im Hintergrund Anwendungen weiter laufen, auf die man schnell zurückgreifen kann. Aber wie auch schon bei Samsungs Bild-in-Bild-Lösung muss man sich doch fragen, wann genau man das im Alltag denn nutzen soll und worin der wahre Sinn einer solchen Funktion liegt. Mir bleibt die Antwort jedenfalls verborgen, ich habe Bild-in-Bild nicht ein einziges Mal auf meinem Fernseher benutzt, auch wenn dies schon lange möglich ist. Ich mache/schaue lieber erst eine Sache, dann eine andere. Die Antwort der Hersteller, warum man solch eine Funktion integriert, lautet aber bestimmt: Weil man es kann.

 

Quelle:  giga.de

 

 

 

 

TEIL ES:

Hinterlasse eine Antwort

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.