Datenschützer droht Facebook mit Bußgeld

 

dont Facebook

Schluss mit dem Klarnamenzwang: Geht es nach Datenschützer Thilo Weichert, sollen die Bewohner Schleswig-Holsteins das soziale Netzwerk Facebook auch unter Pseudonym nutzen dürfen. Jetzt droht Weichert dem Konzern gar mit einem Zwangsgeld.

Der schleswig-holsteinische Datenschützer Thilo Weichert ist in der Öffentlichkeit als scharfer Facebook-Kritiker bekannt. Jetzt will Weichert einmal mehr größere Anonymität erzwingen. Alle Nutzer aus Schleswig-Holstein müssten sich statt der Angabe echter Informationen zu ihrer Person auch unter einem Pseudonym registrieren können, forderte Weicherts Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz in einer am Montag veröffentlichten Anordnung. Die Klarnamenpolitik von Facebook verstoße gegen das deutsche Telemediengesetz.

 

Diesen oberen Artikel (Auszug), habe ich in der Süddeutschen Zeitung gesehen und möchte euch diesen nicht vorenthalten.

Den gesamten Artikel könnt Ihr dort weiterlesen —>>>  [button link=“https://www.sueddeutsche.de/digital/pseudonyme-in-sozialen-netzwerken-datenschuetzer-droht-facebook-mit-bussgeld-1.1553097″]Hier gehts zum Artikel[/button]

 

Quelle:  Süddeutsche Zeitung

 

 

 

 

 

 

 

 

TEIL ES:

Hinterlasse eine Antwort

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.