iPhone 5 und „Scuff Gate“: Schürfwunden am Smartphone

 

Mit einer Anspielung auf „Watergate“, den Abhörskandal, der die Amtszeit des US-Präsidenten Richard Nixon jäh beendete, ist „Scuff Gate“ nach „Antennagate“ der nächste große Skandal rund ums iPhone. Das Wort Skandal wird hier sehr großzügig verwendet. Es handelt sich um Abschürfungen am schrägen Rand des iPhone 5.

iFixit untersuchte aufgrund der Nachfrage eines Lesers die eloxierten Aluminiumkanten des iPhone 5 genauer. Dabei entdeckte man einige kleinere Abschürfungen. Die Beschichtung scheint insbesondere an den Kanten nicht ausreichend widerstandsfähig oder dick zu sein, um nicht nach kürzerem Gebrauch bereits das blanke Aluminium durchscheinen zu lassen.

(Bild: Pocketlint)

Auch die Ausstellungsgeräte, die wir am gestrigen Abend während einer Produktpräsentation im Telekom-Shop 4010 in Berlin befingern durften, wiesen innerhalb kürzester Zeit besagte Macken auf.

(Bild: iFixit)

Auf eine Nachfrage bei Apple, wie man mit dem Problem umgehen wolle, haben wir aktuell noch keine Antwort. Sobald sich das ändert, wird dieser Artikel natürlich um die Stellungnahme ergänzt.

 

Quelle:  giga.de

Bildquelle: iFixit , Pocketlint, giga.de

 

 

 

 

TEIL ES:

Hinterlasse eine Antwort

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.